npd-braunschweig.de

25.05.2010

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD fördert Hotelkauf in der Aachener Grenzregion

Von der Stolberger NPD wurde der NPD-Parteivorstand über den geplanten Hotelkauf in Aachen informiert und wird sich auf seiner nächsten Sitzung am 3. Juni damit befassen.



Den Ankauf über Sponsoren, gerade auch aus dem Ausland, sieht der NPD Parteivorstand sehr positiv. Zumal die Hotelzimmervermietung weiterhin bestehen bleibt, um die Teilrefinanzierung zu sichern. Bestehende Arbeits-, Ausbildungsplätze könnten so erhalten bleiben und der Altbesitzer sicherte zu, diese nicht "hängen" zu lassen, sondern auch weiterhin zu betreuen.



An den Wochenenden können nach Bedarf die Hotelzimmer für Zusammenkünfte ausländischer Kameraden genutzt werden, die ihr Interesse nach den Medienberichten bereits angekündigt haben. Diese Bedingung ausländischer Investoren erfülle man hinsichtlich der Vernetzung mit Nationalisten aus dem europäischen Ausland gerne, sagte der Stollberger NPD-Stadtrat Wilibert Kunkel unserer Weltnetzredaktion.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.204.169.76
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: