npd-braunschweig.de

12.09.2010

Lesezeit: etwa 1 Minute

Raubüberfall auf Göttinger Supermarkt

Vor zwei Wochen hat ein unbekannter Täter einen Supermarkt im Maschmühlenweg in Göttingen überfallen und zwei weibliche Angestellte mit einer Waffe bedroht (Göttinger Tageblatt). Gemäß der Taterbeschreibung ist diese Tat wohl als osteuropäische Kulturbereicherung anzusehen: etwa 40 Jahre alt, rund 1,80 Meter groß, Drei- bis Fünf-Tage-Bart, gebräuntes, aufgedunsenes Gesicht und - jetzt kommt's raus: er sprach mit osteuropäischem Akzent und hatte eine "ungepflegte äußere Erscheinung".

Gut, dass bei Fahndungen die Täter beschrieben werden müssen. Sonst würden uns die demokratischen Qualitätsmedien sicher gern vollständig verheimlichen, welche Bevölkerungsguppen in den letzten Jahrzenhten die Versorgung unseres Landes mit Kriminalität jeder Art übernommen haben.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
3.231.226.211
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: