npd-braunschweig.de

10.10.2011
Kommunales, Niedersachsen

Lesezeit: etwa 1 Minute

NPD-Unterbezirk Stade intensiviert die Kampagne "Raus aus dem Euro – Nein zur EU-Diktatur!"

Die Kampagne „Raus aus dem Euro – Nein zur
EU-Diktatur!“, mit der die NPD in den nächsten Monaten bundesweit
öffentlichkeitswirksam agiert, wird im Bereich des NPD-Unterbezirks Stade auch
nach der Kommunalwahl aktiv in die Öffentlichkeit getragen.

Nach Stade und Buxtehude fand am 08. Oktober ein erneuter Anti-Euro-Aktionstag in Zeven
(Kreis Rotenburg) statt.
Mit einem Informationstand in der Zevener Innenstadt
und einer umfangreichen Flugblatt-Verteilaktion wurde den Passanten gezeigt, daß
die NPD die einzige Anti-Euro-Partei in der BRD ist.

Im Vorfeld verteilten Aktivisten eine Bürgerinformation an die Zevener Haushalte, in der
ein Info-Stand in der Fußgängerzone angekündigt wurde, um zusätzlich
weiteren Interessierten Gelegenheit zu geben, mit uns ins Gespräch zu
kommen.

Am Informationstand konnten sich die Bürger nicht nur mit dem
aktuellen Anti-Euro-Material der NPD eindecken, auch die regionalen
JN-Aktivisten, die den Aktionstag maßgeblich unterstützt hatten,
nutzten die Möglichkeit sich vorzustellen.

Die NPD hat zum Euro-Irrsinn schon immer Nein gesagt. Nur Nationaldemokraten forderten
angesichts der jüngsten Eskalation des Euro- und Griechenlanddebakels in den
Länderparlamenten Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen laut und deutlich einen
sofortigen Stopp aller weiteren Euro-, EU- und Bankenrettungsaktionen als die
größte Operation organisierter Kriminalität in der
Menschheitsgeschichte.

Der Unterbezirk Stade wird auch künftig den
Widerstand gegen die EU-Diktatur zum Ausdruck bringen.


 

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
54.161.77.30
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: