npd-braunschweig.de

21.11.2011

Lesezeit: etwa 1 Minute

Totensonntag: Gedenken unserer toten Helden und zivilen Opfer der Weltkriege

Ein Volk ist nur so viel wert, wie es seine Toten ehrt!

Am Totensonntag trafen sich NPD-Mitglieder des Unterbezirkes Lüneburg mit freien Nationalisten sowie einer Abordnung der Lüneburger Wählergemeinschaft UWL Bündnis Rechte, um den gefallenen, tapferen Soldaten beider Weltkriege sowie ziviler Opfer dieser Zeit zu gedenken.

Dazu wurde ein beschaulicher Friedhof im Landkreis Harburg ausgesucht.

Mit ruhigem Schritt ging es unter Fackelschein zum Denkmal, um dort andächtig Aufstellung zu nehmen und ehrenvoll zu gedenken.

Die Gedenkfeier wurde mit einer Rede des Stellvertretenden NPD Landes- und Unterbezirkvorsitzenden Manfred Börm eröffnet, die allen Anwesenden klar vor Augen führte, dass es auch noch heute ein Befehl des Gewissens für uns Lebende ist, an jene tapferen Männer und Frauen zu erinnern, die ihr Leben für unsere Zukunft gelassen haben. Auch der vielen zivilen Opfer von Vertreibung und Nachkriegsherrschaft wurde dabei gedacht.

Auch ein Bezug zur heutigen Zeit wurde genommen, in der Soldaten der Bundeswehr ihr Leben lassen, für fremde Interessen.

Nach einer Schweigeminute wurden in tiefer Andacht die Kränze niedergelegt und es erklang das Lied "Ich hatt´ einen Kameraden“.

Nachdem noch einige ergreifende Gedichte vorgetragen wurden, beendete man gemeinsam die Gedenkveranstaltung und ging unter Fackelschein vom Denkmal.

Anschließend wurden die übrigen Gräber der Gefallenen Soldaten gemeinsam geschmückt. Eine besondere Würdigung jedes einzelnen Schicksals.

NPD Landesgeschäftsführerin Jessika Keding lud anschließend zu gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen ein, in der zwischen Jung und Alt noch viele nette und interessante Gespräche geführt werden sollten.

Hierbei informierte der NPD Landesvorsitzende Christian Berisha die Anwesenden über die Geschichte zur Entstehung des Totensonntags im Jahre 1816 durch König Friedrich Wilhelm III von Preußen.

Der sehr schöne sonnige sowie von klarer und kühler Luft durchflutete Tag endete in den frühen Abendstunden.

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
23.20.223.212
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: