npd-braunschweig.de

18.05.2012
Niedersachsen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Den Staffelstab an den Vater übergeben – Uwe Kallweit neuer Kreisvorsitzender

Will sich auf seine Aufgaben im Landesverband konzentrieren: Patrick KallweitDie Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes wählte den 56-jährigen Vienenburger Uwe Kallweit zum neuen Kreisvorsitzenden der Goslarer Nationaldemokraten. Er tritt damit die Nachfolge seines Sohnes Patrick an, der bereits im Vorfeld angekündigt hatte, das Amt des Kreisvorsitzenden wegen verschiedenener neuer Aufgabenschwerpunkte zur Verfügung zu stellen.

Neben kommunalpolitischen Mandaten in Stadt und Kreis ist der bisherige Kreisvorsitzende Patrick Kallweit Pressesprecher des Landesverbandes Niedersachsen, sowie Mitglied der Wahlkampfleitung.

Nach der Jahreshauptversammlung erklärte der scheidende Vorsitzende: „Meine neuen Aufgaben für den Landesverband werden mich vor allem im Hinblick auf den bevorstehenden Wahlkampf in Maßen fordern, die es schlichtweg unabdingbar machen, dass die Hauptaufgaben innerhalb des Kreisverbandes auf andere Schultern verteilt werden. Das Amt des Vorsitzenden ist bei meinem Vater Uwe, der dem Vorstand bereits seit drei Jahren angehört, in den besten Händen. Ich selbst stehe dem Kreisvorstand weiterhin als Beisitzer mit Rat und Tat zur Seite“.

Uwe Kallweit ist Techniker und Vater von drei erwachsenen Söhnen.

Goslar, den 18. Mai 2012

NPD-KV Goslar

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: