npd-braunschweig.de

11.06.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

Aktionstag in Osterode: Südniedersachsen braucht den Euro nicht

Am Samstag, dem 9. Juni hat die NPD auch in unserer Region wieder gezeigt, was sie vom Euro hält, nämlich gar nichts. Während “unsere” Volksvertreter und die gleichgeschaltete BRD-Presse immer den Eindruck erwecken, als ginge ohne den Euro der alte Kontinent unter, sagt nur die NPD, dass das Experiment einer europäischen Einheitswährung grandios gescheitert ist. Und was gescheitert ist, muß man beenden und nicht durch gigangische Kredit-Orgien künstlich am Leben erhalten!

Anläßlich des Aktionstageshaben wir in folgenden Orten Flugblätter verteilt, um dem Volk zu zeigen, daß es durchaus möglich ist, zu dem Irrsinn der letzten Monate NEIN zu sagen:  in der Innenstadt von Osterode, den umliegenden Ortschaften sowie in Scharzfeld. Bereits am Donnerstag (7. Juni) wurden Groß Schneen, Reckershausen und Niedergandern versorgt.

Die Mehrheit der Deutschen lehnt den Euro und all die undurchschaubaren “Rettungsschirme” und dergleichen ohnehin ab, fühlt sich aber machtlos gegen die Bevormundungen der Eurokraten und ihrer Handlanger in Berlin.

Die einzige Partei, die die Stimme des Volkes hörbar macht und sich nicht arrogant darüber hinweg setzt, ist die NPD !

NPD Osterode

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: