npd-braunschweig.de

15.07.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

Viel Resonanz und erste Beschädigungen des Flaggschiffs

Deutschlandfahrt 2012

Auch am Sonnabend war das Flaggschiff weiter in Norddeutschland unterwegs.

Zunächst wurde um 11 Uhr Halt in Delmenhorst gemacht, wo der Bundesgeschäftsführer Jens Pühse vor zahlreichen Sympathisanten und Delmenhorster Bürgern in seiner Rede die Mißstände in der BRD und der EU anprangerte.
Die anwesenden Polizeikräfte hatten scheinbar kein gesteigertes Interesse, die Veranstaltung der NPD zu schützen. So kam es zu einigen Beschädigungen am Flaggschiff durch randalierende Links-Chaoten. Der Angriff konnte jedoch auch ohne die Polizei abgewehrt werden.

Weiter ging es im Anschluß ins schöne Lüneburg, wo die Veranstaltung durch eine Rede des niedersächsischen Landesvorsitzenden Manfred Börm eröffnet wurde und anschließend Jens Pühse ans Mikrophon trat. Auch hier konnten zahlreiche interessierte Bürger erreicht werden, die sich auch von den versammelten Chaoten der sogenannten "Antifa" nicht abschrecken ließen.

Nun ist das Flaggschiff unterwegs in das Land "zwischen den Meeren", weiter geht es in der kommenden Woche in Schleswig-Holstein. Hier sind die folgenden Termine geplant:

Montag, 16. Juli, Asmus-Bremer-Platz, Kiel, 11.00 Uhr
Montag, 16. Juli, Großflecken, Neumünster, 16.00 Uhr

KURZFRISTIGE ÄNDERUNGEN DES KUNDGEBUNGSORTES IN DEN JEWEILIGEN STÄDTEN SIND MÖGLICH. AUS DIESEM GRUNDE VOR DER ANREISE IMMER DIE FOLGENDE KONTAKTNUMMER ANRUFEN: (0151) 17278279.

Die Schäden am Flaggschiff müssen natürlich immer wieder behoben werden. Das wird auf Dauer nicht ganz billig. Daher bitten wir Sie weiterhin um Spenden, damit wir die Fahrt bis zum Ende durchführen können:

Kontoinhaber: NPD-Parteivorstand
Kontonummer: 66 000 991 92
Institut: Berliner Sparkasse
Bankleitzahl: 100 500 00

IBAN:DE 80 1005 0000 6600 0991 92
BIC:BELADEBEXXX
Berliner Sparkasse/ Berliner Landesbank

Verwendungszweck: Spende Deutschlandfahrt

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: