npd-braunschweig.de

18.09.2012
Niedersachsen, Überfremdung

Lesezeit: etwa 1 Minute

Göttingen: Friedland-Protest zum Aktionstag

Zum Aktionstag am 15. September hat der Unterbezirk Göttingen seinen Friedland-Protest ausgeweitet und verteilte in verschiedenen Orten das Flugblatt  zur drohenden Asylantenschwemme in der südniedersächsischen Kleinstadt. Vor allem vor dem Hintergrund der zunehmenden Kriminalität in Friedland, die in unmittelbarem Zusammenhang mit dem dortigen "Grenzdurchgangslager" steht, machten viele Friedländer in persönlichen Gesprächen ihrem Unmut Luft. Erst im Juli berichtete der NDR über "Friedländer Diebesbanden", die dem Umfeld des Lagers zugerechnet werden.

"Die Flugblattverteilung wird in den kommenden Tagen als erste Protest-Aktion abgeschlossen. Das Thema Friedland wird für uns aber auch in den nächsten Monaten interessant bleiben und erneut aufgegriffen werden. Es kann nicht sein, dass der Innenminister die Ängste der Menschen ignoriert und seine schützende Hand über das Grenzdurchgangslager hält", so der Landtagskandidat und NPD-Unterbezirksvorsitzende Marco Borrmann.

NPD-UB Göttingen

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: