npd-braunschweig.de

18.09.2012

Lesezeit: etwa 1 Minute

Anti-Euro-Aktionstag in Niedersachsen ein voller Erfolg

Am vergangenen Sonnabend führte die NPD ihren dritten bundesweiten Aktionstag zur Kampagne "Raus aus dem Euro!" durch, an dem sich auch die niedersächsischen Verbände in der Frühphase des Landtagswahlkampfes tatkräftig beteiligt haben. Dabei wurden vor allem in den südlichen Verbänden in einzelnen Gemeinden behördlich genehmigte Plakatierungen vorgenommen, während andere Verbände Infotische zur Bewerbung der Anti-Euro-Kampagne durchführten, die gleichzeitig zur Sammlung von Unterstützungsunterschriften für den Wahlantritt genutzt worden sind. In fast allen Kreisverbänden und Unterbezirken fanden außerdem Flugblattverteilungen statt, bei denen u. a. auch der Spitzenkandidat der niedersächsischen Nationaldemokraten, Adolf Dammann, beworben wurde.

Der Landesvorsitzende Manfred Börm bewertet den dritten Aktionstag als weiteren, gelungenen Testlauf für die heiße Wahlkampfphase. "Die Aktionstage zeigen, wo es schon jetzt läuft und wo in den kommenden Wochen noch Optimierungsbedarf besteht. Wir werden den Aktionstag im Landesvorstand genau analysieren, damit wir bis zur Landtagswahl in allen Teilen unseres Landes die maximale Schlagkraft entwickeln können", so Börm.

Goslar, den 18. September 2012

Patrick Kallweit, Pressesprecher

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: