npd-braunschweig.de

13.01.2013
Niedersachsen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Schulhof-Offensive: NPD Niedersachsen schreibt landesweit 900 Schulen an

Im Dezember startete die niedersächsische NPD eine Schulhof-Offensive, im Zuge derer landesweit an zahlreichen Schulen Schulhof-CDs und Schülerzeitungen der Jungen Nationaldemokraten verteilt werden. Während das Flaggschiff auf seiner Niedersachsenfahrt zwischen den Stationen auch immer wieder gezielt Schulen ansteuert um Infomaterial an Schülerinnen und Schüler zu verteilen, wurden in der vergangenen Woche außerdem rund 900 Schulen mit einem Anschreiben beschickt. 

In diesem Brief wende ich mich direkt an die Schülervertretungen von Berufsschulen und gymnasialen Oberstufen mit dem Aufruf, sich im Vorfeld der Landtagswahl persönlich zu informieren und politische Zusammenhänge zu hinterfragen. Um der einseitigen Lehre objektiv die Standpunkte und Argumente der Nationaldemokraten entgegenzusetzen, biete ich mich außerdem für Schulbesuche an, um mit Schülern und Lehrern, für die Demokratie und Meinungsfreiheit nicht nur leere Worte sind, ins Gespräch zu kommen.

Das Schüleranschreiben ist die logische Konsequenz und Antwort auf die fragwürdigen Erziehungsmaßnahmen vieler Schulen, die nach der Veröffentlichung der neuen Schulhof-CD der JN mit hysterischen Elternbriefen vor dem „Gedankengut der Rechten“ gewarnt haben.

Ich freue mich auf spannende Diskussionen mit Lehrern und Schülern.

Patrick Kallweit,

Listenplatz 2 zur Landtagswahl

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: