npd-braunschweig.de

13.01.2013
Niedersachsen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Halbzeit der Niedersachsentour: Flaggschiff in Leer und Oldenburg

Zum Abschluss der ersten Woche der Niedersachsentour rollte das Flaggschiff am Sonnabend durch Leer in Ostfriesland und Oldenburg. In Leer machte ein Bündnis mobil gegen die Kundgebung der Nationalen. Ein hierzu erstelltes Ankündigungsplakat mit Aufruf zur Blockade fand sich sogar im Nachtquartier der Flaggschiffbesatzung. Den Bücherregalen und an der Wand klebenden Zeitungsberichten zufolge engagiert sich die Betreiberin der Pension in Leer-Loga selbst im lokalen Bündnis gegen Rechts. Bei der Bewirtung der NPD äußerte sich dies allerdings nicht.

Während der Kundgebung in Leer versuchte ein besonders aggressiver Südländer Ordner der NPD anzugreifen. Die Polizei erkannte die Situation gerade noch rechtzeitig und setzte den Angreifer fest. Auch der Wahlkreiskandidat der CDU war zur dürftig besuchten Gegendemo gekommen. Für ihn war die Kundgebung der Nationaldemokraten offenbar interessanter als der gleichzeitig stattfindende Wahlkampfauftritt seiner Koalitionskollegen, die in Leer ihren (noch) Parteichef Rösler zu Gast hatten.

Auch in Oldenburg blieb die Lage verhältnismäßig entspannt. Große Teile der gewaltbereiten linken Antifa hatten sich offenbar auf den Weg nach Magdeburg gemacht, um den dortigen Trauermarsch für die Bombenopfer des Krieges zu blockieren.

Der Landesvorsitzende Manfred Börm, der während der ersten Woche selbst an Bord war, zog am Sonnabend folgendes Zwischenfazit: "Für uns ist die Niedersachsenfahrt bisher erfolgreich verlaufen. Entgegen vieler Bestrebungen unsere öffentlichen Versammlung zu blockieren und anzugreifen, haben wir sämtliche Stationen wie geplant anfahren können. Das Medienecho ist enorm. Wie schon zur Deutschlandfahrt im Sommer 2012 war auch genau dies das Ziel. Wir wollen mit unserer Kundgebungsfahrt die Schweigespirale der Medien durchbrechen und eben nicht, wie oftmals behauptet wird, unsere Verbände auf die Straße bewegen. Die Untergliederungen unseres Landesverbandes haben mit der Durchführung von Infotischen und Flugblattverteilung in diesen Tagen andere Aufgaben".

Die nächsten Stationen:

Montag, 14. Januar

10.oo Uhr: Wilhelmshaven

15.oo Uhr: Srade

Dienstag, 15. Januar

10.oo Uhr: Rotenburg, Pferdemarkt (angemeldet)

15.oo Uhr: Verden, Rathausplatz (angemeldet)

Patrick Kallweit, Pressesprecher

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: