npd-braunschweig.de

19.02.2013

Lesezeit: etwa 1 Minute

Vienenburg: Wasserkeime und GEZ – Die NPD fragt nach

Fristgerecht zur nächsten öffentlichen Sitzung des Rates der Stadt Vienenburg wurden seitens der NPD zwei Anfragen zur Beantwortung durch die Bürgermeisterin eingereicht. Damit werden erneut aktuelle Geschehnisse aufgegriffen, die die Bürgerinnen und Bürger interessieren.

Die erste Anfrage “Gefahr durch Keime im Trinkwasser” befasst sich mit den kürzlich in der Presse veröffentlichten, alarmierenden Erkenntnissen des Wasserbeschaffungsverbandes Weddingen, wonach auch das Trinkwassernetz der Stadt Vienenburg durch gesundheitsschädliche bis lebensbedrohliche Keime verunreinigt werden könnte. Gründe hierfür seien Pressemeldungen zufolge vor allem der Wohnungsleerstand und Nachlässigkeiten in Privathaushalten.

Eine weitere Anfrage mit dem Titel “Propaganda und Manipulation für 215,76 Euro pro Jahr – Genug GEZahlt!” bezieht sich auf die Erhöhung der Rundfunkgebühren, durch die nicht nur die Bürgerinnen und Bürger, sondern vor allem auch die Kommunalverwaltungen zunehmend belastet werden.

www.patrick-kallweit.de

» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: