npd-braunschweig.de

15.10.2013

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Was verschweigen die Medien über Syrien?

Die Vorbereitung zu einem Krieg läuft bekanntlich immer zuerst über Propaganda. So gab es beispielsweise schon 1904 antideutsche Propaganda in Großbritannien als Vorbereitung auf den 1. Weltkrieg. Für den Krieg gegen den Irak mußten Märchen über Massenvernichtungswaffen herhalten. Der mediale Krieg gegen den syrischen Präsidenten Assad läuft ebenfalls schon seit Monaten und Jahren auf Hochtouren. Der „Beweis“ mit dem angeblichen Chemiewaffeneinsatz gegen das eigene Volk brachte jedoch nicht die erwünschte Wirkung-wohl auch wegen dem Gegendruck, den Russland und China aufgebaut haben.

In der aktuellsten Deutschen Stimme (www.ds-aktuell.de) wurde ein Interview mit einem Journalisten veröffentlicht, der eine gewisse Normalität in den von der Armee kontrollierten Bereichen von Syrien geschildert hat. Wahrscheinlich um möglichst viele Syrer nach Deutschland holen zu können, ohne auf Proteste zu stoßen, wird hierzulande immer das Bild eines absolut in Trümmern liegenden Landes gezeichnet.

Neben den oben erwähnten Berichten von wenigen unabhängigen Journalisten sollte allen Lesern zu denken geben, dass in Syrien etwas stattfindet, was die offiziellen  Versionen unglaubwürdig macht. In Syrien finden immer noch Fußballspiele statt! Im September gab es noch Ligaspiele, genauer gesagt die Play-Offs, verglichen mit dem deutschen Eishockey-System. Heute findet ein Spiel der syrischen Nationalelf in und gegen Singapur statt.

In Deutschland sind die „ersten“ Syrer in Hannover gelandet und vorerst ins Aufnahmelager Friedland gekommen. Dort werden sie von unseren Steuergeldern durchgefüttert, da man ja von Syrien aus naheliegender weise nur nach Deutschland flüchten kann und in kein anderes Land, welches auf den 3.000.000 Metern Entfernung dazwischen liegt. Hoffentlich können die syrischen Auswanderer wenigstens übers Fernsehen die Bilder aus ihrer Heimat verfolgen um zu sehen…wie ihre Fußball-Nationalmannschaft spielt.

Leider können wir Ihnen die Lage in Syrien nicht realistisch beschreiben. Unsere Medien können es jedoch in nahezu gleich schlechter Art und Weise, geben ihr Halbwissen dessen ungeachtet als alleinige Wahrheit wieder. So wurden verwackelte YouTube-Videos selbst in den „seriösen“ Fernsehsendern wie dem Zweitem Deutschem Fernsehen wiedergegeben, die sich im Nachhinein als falsch erwiesen. Der angebliche Chemie-Waffen-Einsatz wurde unkritisch von US-Quellen übernommen und alles in allem ist der syrische Präsident Assad natürlich schuldig an allem!

Unseren Medien kann man noch weniger trauen als Gebrauchtwagenhändlern oder Hütchenspielern. Egal ob das Aussterben des deutschen Waldes (ca. seit dem Jahr 2000 gibt es keinen Wald mehr in Deutschland), das Ozonloch über Europa (etwa seit 2010 vergleichbar mit Neuseeland oder Australien), die eigene deutsche Geschichte oder eben die Politik in „Schurkenstaaten“.

Informieren Sie sich nicht nur über die Systemmedien. Aufschlußreiche Informationen finden Sie unter anderem auf:

Wir teilen die Ansichten der oben aufgeführten Seiten nicht immer, sie sind für bisher medienhörige Bürger aber eine gute Möglichkeit sich „die andere Seite“ ebenfalls anzuhören, bevor man sich ein Urteil bildet.

Nur wer sich abseits der Massenmedien informiert, ist wirklich informiert!

(DD)

Grafik:  flaggenbilder.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
35.173.57.84
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: