npd-braunschweig.de

03.12.2013
Niedersachsen

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Leserbrief wegen Denunzierung

Wir freuen uns immer wieder, wenn uns unsere Leser schreiben, Grafiken anfertigen und weiteres. Nach Überprüfung veröffentlichen wir diese auch gerne. Obwohl wir die Leserbriefe und Grafiken gerne veröffentlichen, machen wir uns deren Inhalt nicht zu Eigen.

Heute veröffentlichen wir an dieser Stelle einen ungekürzten, aber passend für unsere Weltnetzseite leicht formatierten, Leserbrief von Prof. Dr. Eckhard Rückl, der in gleicher Art und Weise ebenfalls an die Antifaschistische Aktion Hannover (Antifa Hannover) ging:

Prof. Dr. Eckhard Rückl

 

Antifaschistische Aktion Hannover (Antifa Hannover)

NPD - Landesverband Niedersachsen

 

JF vom 22.11.13: "*Mit geschlossenem Visier*"_Dort_: Undemokratischer Angriff auf Frau Christina Krieger

 

Sehr geehrte Damen und Herren von der angeblich demokratischen AntifaHannover, sehr geehrter Herr  Ulrich Eigenfeld  (NPD-Chef) und sehr geehrte Frau Christina Krieger.

Als ehemaliger Student  der UNI-Hannover und späterer Hochschullehrer ist es mir ein Greul, daß hier sogenannte Hüter der Demokratie, wie eben hier die Antifa Hannover mit bolschewistischen Wurzeln, knallhartes antidemokratisches Verhalten - nicht zum ersten Mal! - an den Tag legen.Man mag die NPD mögen oder ablehnen; eines geht gar nicht: Sie auszugrenzen und ihre Mitglieder öffentlich zu stigmatisieren - und das von Antifa-Leuten, die zu feige waren, sich zu „Bekennen“.

Solange die NPD nicht offiziell durch das Bundesverfassungsgericht verboten worden ist - was natürlich selbst hinterfragbar wäre -, so lange ist sie wie jede andere unserer Parteien als legitim, demokratisch, frei wählbar und als Koalitionspartner zu respektieren. Das haben auch CDU-, _SPD_-, FDP - und GRÜNEN-Leute in den Räten aller Städte und in allen Parlamenten zu beherzigen!

Wenn die NPD oder/und andere Parteien und Gruppen gegen den Asylmißbrauch sind und die hier auf Kosten der Deutschen und vollintegrierten Ausländer lebende, polypenartig aufgeblähte Asylis- und Flüchtlingsindustrie mit deren Helfervereine (wie Caritas und Diakonie!) massiv reduzieren wollen, so ist das demokratisch, deutschfreundlich und gut für Deutschland und Europa.

Das dumme Geschwätz der Antifa ist nicht nur saublöde, sondern es widerspricht dem universellen und vom Weltenschöpfer seinem Universum eingepflanzte Entropieprinzip - aber das kapierenoffensichtlich solche politischen Neu-Linke aus der historischen Mottenkiste nicht.

Frau Christina Krieger ist ein ruhiges Studium zu gönnen sowie Durchhaltevermögen und Standhaftigkeit in ihrem politischen Leben zu wünschen.

Bemerkung:

Wie es ebenso unrichtig und undemokratisch war, ist und bleibt, daß Mitglieder und/oder Abgeordnete der Partei DIE LINKE vom sogenannten Verfassungsschutz observiert wurden bzw. werden, so falsch, unzulässig und undemokratisch ist die Observanz der NPD und/oder deren Mitglieder.

Was sich hier Verfassungsschutz nennt - mal abgesehen davon, daß wir noch immer keine Verfassung haben! -, schützt eben nicht die Bürger und z.B. ihre Wahlresultate in Form gewählter Abgeordneter sondern nur die etablierten Parteien - in Realita findet hier eine Parteiendiktatur statt.

 

MfG.,

Prof. Dr. Eckhard Rückl

Foto: Archiv / www.npd-niedersachsen.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.204.176.125
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: