npd-braunschweig.de

22.01.2014
Niedersachsen

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Landesregierung verschärft Kampf gegen Regimekritiker

Die niedersächsische Landesregierung setzt beim Kampf gegen Regimekritiker weiterhin auf kompromissloses Vorgehen. In der gestrigen Sitzung hat das rot-grün Regime (lat. für Regierung) mit seinem Präsidenten Stephan Weil einen Interministeriellen Arbeitskreis (IMAK) gegründet um Regimekritiker künftig effektiver mundtot machen zu können.

Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius, der für seine deutschfeindliche Propaganda bekannt ist, setzt in gewohnter linker Manier dabei auf eine totalitäre Bekämpfung statt auf einen offenen, ehrlichen und demokratischen Dialog, wie ihn sich nationale Oppositionelle seit Jahren wünschen.

Der K(r)ampf gegen die nationale Opposition ist in Niedersachsen zwar schon seit Jahren und Jahrzehnten zu beobachten und wird jedes Jahr mit Steuermitteln reichlich unterstützt. Dennoch geht es immer noch weiter, damit man von seiner eigenen verfehlten Multi-Kulti-Politik ablenken kann.

Die alten Programme gegen Meinungsfreiheit und Demokratie, die die Herrscher als Rechtsextreme und Menschenfeinde diffamieren werden dabei überprüft und sollen selbstredend ausgebaut und in ein landesweites Programm gegen die einzige Opposition in Niedersachsen münden.

Neben den bekannten Programmen, mit denen bewußt Kindern und Jugendlichen eine antideutsche Gesinnung eingeimpft werden soll, werden außerdem Konzerte bekämpft, die sich für Volk und Heimat einsetzen. Ach ja, nebenbei will man sich natürlich auch um Straftaten kümmern.

Dass es dem rot-grünen Regime nicht um die Bekämpfung von Straftaten geht, ist mittlerweile eine Binsenweisheit. Sonst müsste es nämlich ebenfalls Programme gegen Linksextremismus, Ausländerextremismus und religiösen Extremismus geben. Vielmehr geht es darum auch den letzten nationalen Regimekritiker zu diskreditieren und mundtot zu machen.

Wer sich tagesaktuell über die Zustände in der Ukraine aufregt, der sollte lieber einen Blick vor die eigene Haustür werfen. Nur leider regen sich zu viele BRD-Bürger nur über die Themen auf, die von den Staatsmedien von ARD, ZDF und NDR ausgewählt und ausgestrahlt werden. Würden die Deutschen sich gegen Mißstände genau so energisch wehren, wie aktuell die Bürger in der Ukraine, dann würden Rote und Grüne bestimmt auch keine Sekunde zögern dieselben Mittel wie das ukrainische Regime anzuwenden.

Für Meinungsfreiheit! Gegen die Unterdrückung der Opposition! Gegen Parteienverbote! Am 25. Mai NPD wählen!

(DD)

-Mitteilung der Landesregierung

Foto: Paul-Georg Meister  / pixelio.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
18.206.48.142
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: