npd-braunschweig.de

29.01.2014

Lesezeit: etwa 1 Minute

Zwischenzeugnis für die Landesregierung

Die niedersächsischen Schüler haben heute ihre Zwischenzeugnisse erhalten. Zeit genug dieser Landesregierung ebenfalls ein Zwischenzeugnis auszustellen. Ohne Autisten in irgendeiner Art beleidigen zu wollen, macht das Zeugnis den Eindruck, als ob es ein Autist erhalten hätte.

Kenntnisse über das Deutsche (keine Förderung für Deutsche), für Sachkenntnisse (JadeWeserPort), über Mathematik (Rekordverschuldung, die immer schneller ansteigt), über Biologie (Gegen Geschlechter), über Politik (Was ist Demokratie?), über Kunst (Förderung von Werken, die Erstklässler besser malen könnten), über Kultur (für die Landesregierung nur im Joghurt vorhanden) und über Benehmen (NPD-Verbotsantrag ohne Diskussionen mit der NPD) sind nur mangelhaft bis ungenügend, genauso wie das Bewußtsein für die christliche Religion.

Auf der anderen Seite werden Ausländer aus allen möglichen und unmöglichen Gründen immer weiter gefördert, weshalb es für „Ausländisch“ (Jugend, Frauen, Asylanten, eigentlich alles) und muslimische (Staatsvertrag) und jüdische (Zuschusserhöhung) Religion nur ein sehr gut geben kann, wobei die Note verschweigt, dass es sich um einer fehlerfreie Eins handelt.

Schlimm nur, dass die Landesregierung sich selbst auf dem Niveau der gymnasialen Oberstufe verordnet, während ihre wahre Liga die erste Klasse einer Förderschule für Autisten ist!

(DD)

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.204.169.76
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: