npd-braunschweig.de

12.08.2014
Niedersachsen

Lesezeit: etwa 2 Minuten

Niedersachsen spendet für Islamisierungsopfer – leider nur für ausländische!

Die bisherige deutschfeindliche Politik der rot-grünen Landesregierung zeichnet sich unter anderem durch eine ständige Förderung von islamischen Organisationen /Forderungen aus. Beim Lesen der heutigen Pressemitteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei kann man fast annehmen, dass die Genossen auf einmal Verstand angenommen haben, wie gesagt: fast.

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat nämlich zur Unterstützung von Opfern des islamischen Terrors aufgerufen!

Hiermit meinte er aber leider weder die zahlreichen Deutschen, die von Kopftretern ins Koma oder gar zu Tode geprügelt wurden, er meint damit nicht die Yeziden, Christen oder Juden, die in unserem Bundesland von Moslems angepöbelt und bedroht werden. Selbst brennende Kirchen, geschändete Friedhöfe oder Salafistenhetzer sind ihm unwichtig. Und Ehrenmorde, Zwangsverheiratungen und Scharia-Richter in unserer Heimat sind ihm ebenfalls kein Dorn im Auge, bestenfalls ein Sandkörnchen.

Wie kaum anders zu erwarten war, liegen Herrn Weil plötzlich die Islamisierungs-Opfer am Herzen, weil es sich hierbei um Ausländer handelt. Als braver SPD-Gefolgsmann kann man dann seine Füße nicht mehr still halten. Genauso wie die Deutschen in Deutschland haben die Iraker im Irak unter immer mehr islamistischen Extremisten zu leiden. In Deutschland sieht die SPD es als eine „Bereicherung“ an, in den kurdischen Gebieten im Irak sehen dieselben Genossen hingegen die brutale Islamisierung als Gefahr.

Trotz klammer Kassen aufgrund der verfehlten Ausländerpolitik von Rot-Grün, verschenkt die Niedersächsische Landesregierung alleine 200.000 Euro an den „Verband kurdischer Ärzte in Deutschland“, damit dieser Verband den Kurden vor Ort helfen kann. Abgesehen von den 200.000 Euro will Weil natürlich, dass die Bürger von Niedersachsen fleißig Geld spenden und er nennt entsprechende Spendenkonten.

Die Tendenz finden wir durchaus richtig. Allerdings soll man zuerst an sein Volk und seine Heimat denken. Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands ist die einzige bundesweit aktive Partei, die sich gegen die Islamisierung Deutschlands wehrt. Deshalb liebe Bürger: Sollten Sie gegen die immer weitere und immer brutalere Ausweitung des Islam sein, dann unterstützen Sie unsere Arbeit. Beteiligen Sie sich an Protesten gegen neue Moscheen. Wählen Sie uns bei den Wahlen oder spenden Sie einfach für unsere Parteiarbeit.

Unsere Kontoverbindung:

NPD-Landesverband Niedersachsen
Bank: Kreissparkasse Verden
Verwendungszweck SPENDE

IBAN: DE20 2915 2670 0010 4482 07
BIC: BRLADE21VER

(DD)

-Mitteilung der Niedersächsischen Staatskanzlei

Foto: Archiv / www.npd-niedersachsen.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.204.179.0
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: