npd-braunschweig.de

21.10.2014
Niedersachsen

Lesezeit: etwa 1 Minute

Gericht lehnt Pseudo-Geschlecht ab

Mann oder Frau? Obwohl selbst diese Einteilung nach dem Personenstandsgesetz hinfällig ist und es mittlerweile sogar möglich ist sich ohne Geschlechtsangabe eintragen zu lassen, ist dieses einigen Wirrköpfen scheinbar immer noch zu wenig. Vor dem Amtsgericht Hannover hatte eine Person namens „Wanja“ gegen die weibliche Geschlechtsangabe geklagt. Anstatt sich jedoch mit der Möglichkeit zufrieden zu geben ohne irgendeine Geschlechtseintragung registriert zu sein, wollte Wanja eine eigene Kategorie für sich alleine eingeführt haben, nämlich die Angabe „inter“ oder „divers“.

In der Bundesrepublik des Jahres 2014 gibt es zwar vielen Wahnsinn, dieser Irrsinn ging aber selbst der Richterin des Amtsgerichts Hannover zu weit. Obwohl sie nur auf Grundlage des geltenden Rechtes gehandelt hat, möchte man zu gerne wissen, was sie über diese Klage gedacht hat.

Wobei es leider noch die Möglichkeit gibt gegen diesen Richterspruch Einspruch zu erheben, was nach Medienangaben auch eine Unterstützer-Gruppe tun will. So wollen die Pseudo-Geschlechterbefreier vors Landgericht Hannover ziehen und notfalls sogar bis zum Bundesverfassungsgericht.

Obwohl schätzungsweise lediglich 0,05% der Niedersachsen Merkmale beiderlei Geschlechter aufzeigen (wobei hierbei nichts über die jeweilige Ausprägung gesagt ist!), wollen linksradikale Spinner tatsächlich noch eine oder mehrere Geschlechter offiziell eintragen lassen. Hierbei kann man schlimmstes befürchten. Bei einer rot-grünen Landesregierung und der Beteiligung der SPD an der Bundesregierung würde es herzlich wenig verwundern, wenn der Personalausweis demnächst mit über 50 Geschlechteroptionen aufwartet, ähnlich wie es Facebook kürzlich eingeführt hat.

Als nächste Schritte kommen wahrscheinlich noch Intersexuellen-Parkplätze, Transsexuellen-n in den Vorständen oder Asexuellen-Beauftrage in den Parlamenten auf uns zu. Wie schön bunt die Welt doch sein kann…

 (DD)

-Mitteilung vom Amtsgericht Hannover

Grafik: Archiv / www.npd-niedersachsen.de

Neuen Kommentar schreiben

Bitte keine Beleidigungen oder strafrechtlich Relevantes, sonst werden Ihre Daten an die Strafverfolgungsbehörden weitergeleitet.
34.200.218.187
Bitte akzeptieren Sie Cookies.
Bitte geben Sie die Zahlen aus dem Bild ein (Spamschutz).
Bitte geben Sie Ihren Namen ein! Bitte geben Sie Ihre E-Mailadresse ein. __KEINE_GUELTIGE_EMAIL__ Bitte Kommentar eingeben Bitte geben Sie die angezeigte Zahlenfolge ein. Bitte lesen und bestätigen Sie unsere Datenschutzerklärung.
» Zur Hauptseite wechseln

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: