npd-braunschweig.de
Gehe zu Seite:   Zurück  1, [2]

Videos im Februar 2018

06.02.2018, Geoblocking und NetzDG - Neue Zensurinst­rumente die Mächtigen
  • Europas Machtelite schafft auf allen Ebenen neue Zensurmechanismen.

Geoblocking und NetzDG - Neue Zensurinst­rumente die Mächtigen

04.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird inter­national geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com

"Der Kampf gegen die Völker Europas wird inter­national geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt

04.02.2018, Thorsten Heise: Stärke zeigen für Deutschland! NPD Hamburg Vergan­genheit, Gegenwart, Zukunft
  • Jahresauftaktveranstaltung des NPD-LV am 27.01.2018 mit Thorsten Heise Gastvortrag des stellvertretenden Parteivorsitzenden Thorsten Heise: "Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft" npdhamburg.de facebook.com/npdhamburg/

Thorsten Heise: Stärke zeigen für Deutschland! NPD Hamburg Vergan­genheit, Gegenwart, Zukunft

02.02.2018, Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?
  • Wolfgang Juchem, geboren April 1940 ist Diplom-Verwaltungswirt (FH). Im Alter von 16 Jahren schloss sich Wolfgang Juchem 1956 der Jungen Deutschen Gemeinschaft (JDG), der Jugendorganisation der Deutschen Gemeinschaft an. Dort wurde er Kameradschaftsführer. Seit 1959 arbeitete er für die Bundeswehr, zunächst in Fritzlar, später in Bad Neuenahr. Für die Bundeswehr war Wolfgang Juchem fast 30 Jahre beruflich tätig. Seine letzte dort ausgeübte Tätigkeit war die eines Offiziers des Militärischen Abschirmdienstes (MAD). Er schied 1988 im Dienstrang eines Hauptmanns aus. Von 1965 bis 1976 war Wolfgang Juchem Mitglied der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD). Im Herbst 1976 gründete er eine eigene Organisation mit dem Namen „Friedensaktion Wiedervereinigung“. Wolfgang Juchem wurde in verschiedenen Landes- und Bundes-Verfassungsschutzberichten namentlich erwähnt NPD in Niedersachsen:

Wolfgang Juchem – Wie können wir Deutschland jetzt noch retten?

02.02.2018, Thorsten Heise: Stärke zeigen für Deutschland! NPD Hamburg Ausschnitte Lennart Schwarzbach
  • Jahresauftaktveranstaltung des NPD-LV am 27.01.2018 mit Thorsten Heise Ausschnitte aus den Redebeiträgen u. A. von Lennart Schwarzbach und Thorsten Heise npdhamburg.de facebook.com/npdhamburg/

Thorsten Heise: Stärke zeigen für Deutschland! NPD Hamburg Ausschnitte Lennart Schwarzbach

02.02.2018, "Der Kampf gegen die Völker Europas wird inter­national geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt
  • Am 9. Dezember 2017 stellte der Europaabgeordnete Udo Voigt sein neues Buch "Einer für Deutschland. Als Europaabgeordneter in Straßburg und Brüssel" vor. Der Voigt-Mitarbeiter Florian Stein führte für DS-TV ein Gespräch mit dem ehemaligen NPD-Parteivorsitzenden, in welchem er zu seinem Buch und zu seiner Arbeit im EU-Parlament, in das er im Mai 2014 gewählt wurde, aber auch zu politischen Fragen wie Einwanderungs-, Russland- oder Syrienpolitik ausführlich Stellung bezieht. Das neue Buch von Udo Voigt kann hier bestellt werden: www.etnostrashop.com Für den Ausbau von DS-TV, vor allem die Beschaffung weiterer Technik, brauchen wir Ihre Hilfe. Spenden Sie unter dem Verwendungszweck "DS-TV" an NPD, IBAN: DE 80 1005 0000 6600 0991 92, BIC: BELADEBEXXX Abonnieren Sie auch unseren Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/offensivTV

"Der Kampf gegen die Völker Europas wird inter­national geführt!" - Im Gespräch mit Udo Voigt

01.02.2018, Cottbus: Wenn der Staat uns nicht schützt, müssen wir uns selbst schützen!
  • Cottbus droht zum Symbol für staatlichen Kontrollverlust zu werden. Von Ausländern verübte Gewalttaten häufen sich. Wir wollen dem nicht länger tatenlos zuschauen. Cottbus darf kein rechtsfreier Raum werden!

Cottbus: Wenn der Staat uns nicht schützt, müssen wir uns selbst schützen!

Gehe zu Seite:   Zurück  1, [2]
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: