npd-braunschweig.de

Videos im Januar 2020

24.01.2020, Fahnenein­marsch - Neujahr­sempfang der NPD-Fraktionen Leun und Wetzlar
  • Bei der 2. Auflage des Neujahrsempfangs nach 2018 konnten 80 geladene Gäste begrüßt werden. Am Sonntag, dem 19.1.2020 um 13.00 Uhr war es wieder soweit: Nach 2018 (2019 waren die NPD-Fraktionen Altenstadt und Büdingen die Gastgeber) starteten die NPD-Fraktionen Leun und Wetzlar mit dem Neujahrsempfang offiziell in das neue Jahr. Nach dem traditionellen Fahneneinmarsch der Jugendorganisation JN unter Leitung ihres Landesvorsitzenden Thassilo Hantusch, der auch stellvertretender Fraktionsvorsitzender in Wetzlar ist, konnte Moderator Ingo Helge die Redner begrüßen. Neben den heimischen Fraktionsvorsitzenden Ludwig Palm und Dr. Wolfgang Bohn waren das der langjährige Pirmasenser Stadtrat Markus Walter und der Leiter des Thule-Seminar Dr. Pierre Krebs. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der Sänger Phil von der Gruppe Flak. Weitere Ehrengäste waren, vom NPD-Parteivorstand Ricarda Riefling, die Kreistagsabgeordnete des Rhein-Sieg-Kreis Ariane Meise, der Büdinger Fraktionsvorsitzende Daniel Lachmann, der Helmstedter Ratsherr Friedrich Preuß, der Herausgeber der Zeitschrift Recht & Wahrheit Meinolf Schönborn, der Geschäftsführer der „Konservativen Russlanddeutschen“ Johann Thießen und aus Altenstadt der Fraktionsvorsitzende und „Ortsvorsteher der Herzen“, Stefan Jagsch. Nach Kurzvorstellung und Fragerunde, referierte Markus Walter zu kommunalpolitischen Themen und seiner Arbeit in Deutschlands ärmster Stadt Pirmasens. Des Weiteren ging er auf die in Rheinland-Pfalz stationierten US-Besatzer ein, die ihre Militärbasis u.a. in Ramstein nutzen um weltweit Kriege zu führen. Anhand von Beispielen belegte er den Besatzerstatus des US-Militärs. Auch mit dem Musiker Phil von Flak wurde ein reges Gespräch geführt: Nationale Jugendkultur und politisches Handlen in Zeiten von Repression und Zensur. Phil begleitete uns musikalisch durch den Neujahrsempfang. Dr. Wolfgang Bohn referierte zum Thema „Umweltschutz ist Heimatschutz“, in dem er auch den Bogen zur kommunalen Parlamentsarbeit in Wetzlar spann. Hierbei prangerte er den Flächenfraß durch die Auflegung immer neuer Bau- und Gewerbegebiete an, sowie die ökologische und gesundheitsschädliche Belastungen durch die für Mittelhessen unsinnigen Windkrafträder. Der Leuner Fraktionsvorsitzende Ludwig Palm blickte auf über 30 Jahre Parlamentsarbeit zurück und zeigte auf, welche kommunalpolitischen Schwerpunkte die Fraktion in Zukunft setzen will. Dr. Pierre Krebs sprach über die Zukunft der weißen Völker. Er klärte auf, dass es keine Menschheit gibt, sondern Menschheiten. Als Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf dem Gebiet der Philosophie, Politologie, Metapolitik, Literatur und Dichtung unterlegte er seine Rede mit Nietzsche, Evola, Heidecker und Saint-Exupéry. Heimat ist der harmonische Einklang von Mensch und Raum. Das ist es, was wir erhalten und fördern wollen. In Geborgenheit und vor allen in Kameradschaft, konnten alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft werden. Nach der für alle Anwesenden, motivierenden und begeisterten Rede von Dr. Pierre Krebs endete der Neujahrsempfang gegen 18.00 Uhr, traditionellerweise mit dem Singen des Deutschlandliedes. Und dem Dank an alle Helfer und Wähler der NPD. #npd #wetzlar #leun #heimat #deutschland #hessen

Fahnenein­marsch - Neujahr­sempfang der NPD-Fraktionen Leun und Wetzlar

13.01.2020, Rechtsbruch und Sitzungs­wieder­holung in Altenstadt
  • Am 11. Januar führten Mitglieder und Sympathisanten der NPD in Altenstadt eine Protestkundgebung vor dem Dorfgemeinschaftshaus in Altenstadt - Waldsiedlung gegen die undemokratischen Zustände und der Missachtung der HGO von Mitgliedern des Ortsbeirates durch. Im Anschluß nahm man an der zu wiederholenden Sitzung des Ortsgemeinderates beobachtend teil. Die Sitzung fand erneut statt, weil der Punkt zur Abstimmung über den eingelegte Widerspruch zum Abwahlverfahren und Neuwahl wiederholt werden musste. Auf der Sitzung des Ortsbeirates Ende Dezember war dem örtlichen Gemeindevertreter, Tobias Würz, durch die stellvertretende Ortsvorsteherin Frau Schaller (SPD) zu Unrecht das Rederecht verweigert worden. Der Hinweis auf die in der HGO belegte Rechtmäßigkeit des Rederechtes für den NPD-Gemeindevertreter wurde von ihr auch noch als Kasperletheater bezeichnet. Wie erwartet wurde am 11.01. der Widerspruch von Stefan Jagsch gegen die Wahl der Ortsvorsteherin erneut durch die Ortsbeiratsmitglieder zurückgewiesen. Nun kann endlich die Klage vor Gericht eingereicht werden, die einiges an juristischen Unzulänglichkeiten und missverstandenem Demokratieverständnis bei den etablierten Machthabern aufdecken wird. Solidarität mit Stefan Jagsch! Anwender-Info: Bitte aktiviert nach abgeschlossenem Abonnement unseres YouTube Kanals das Glockensymbol rechts neben dem Abokästchen. Damit erhält jeder Abonnent automatisch eine Info nach Veröffentlichung eines Beitrags auf unserem Kanal. Danke. ? Wer Videos wie dieses mag und will, dass sie weiter erscheinen und größere Reichweite erzielen, kann den Kanal hier unterstützen. ? Abonniere jetzt unseren Kanal und teile unsere Videos! Weltnetz: http://www.npd-hessen.de/ Youtube: https://www.youtube.com/channel/UCiRREd0WcqSxE9gYkykS1yQ/ Facebook: https://www.facebook.com/npd.hessen/ BitChute: https://www.bitchute.com/channel/npdhessen/ Twitter: https://twitter.com/npdhessen_LV Telegram: https://t.me/npdhessen VK: https://vk.com/npd.hessen Politische Arbeit kostet Geld. Auch Du kannst Hilfe leisten, sei es auch nur mit einem kleinen Betrag. Wer uns finanziell unterstützen möchte, so dass wir Fahrtkosten und technische Anschaffungen tragen können, überweise bitte einen Betrag auf folgendes Konto: NPD-Landesverband Hessen Frankfurter Sparkasse (Fraspa 1822) BLZ:500 502 01 Kto.-Nr.: 360 260 IBAN: DE67 5005 0201 0000 3602 60 Verwendungszweck: Spende Video Übrigens: Spenden sind steuerlich absetzbar – auch bei der NPD. Näheres erfahrt ihr auf folgender Netzseite: http://www.npd-hessen.de/index.php/menue/31/thema/214/Spenden.html

Rechtsbruch und Sitzungs­wieder­holung in Altenstadt

Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: